Timea in der Küche

Vorsichtig ging sie einen Schritt weiter, doch die

Stufe knarrte und Vater rief „Timea, bist du

schon wach ?“ Komm zu uns in die Küche.

Timea rannte den Rest der Treppe hinunter, ja

sie flog fast und sprang ihrer Mutter in die Arme,

die hatte sich schon ganz fein gemacht und

schüttelte sich. Timea, sei vorsichtig, ich muss

heute früh zur Arbeit.

Geschichten über Timea

cropped-cropped-cropped-20170129_1059481

Das ist Timea.

  • Am Tag nach ihrem 10 Geburtstag wachte Timea schon um 6 Uhr in der Frühe auf. Ihr Vater hatte ihr gestern Abend eine ganz große Überraschung versprochen. Timea war darüber sehr erstaunt gewesen, den sie hatte zu ihrem 10. Geburtstag viele Geschenke bekommen und alle ihre Freunde waren zum Fest erschienen. Was sollte das den für eine Überraschung sein ?
  • Eine ganz große Überraschung, sagte Vater, du wirst staunen, mehr wollte er nicht verraten. Jetzt war die Nacht endlich vorbei. Timea sprang aus ihrem Bett und lief im Nachthemd und barfuß durch die Wohnung. Im Haus war alles still, nur draußen begannen die Vögel zu singen und der Spitz von Nachbar Dr. Lang bellte laut. Timea schaute in das Schlafzimmer ihrer Eltern, leer, die Bettdecken zurückgeschlagen, das Fenster geöffnet.

Guten Morgen

20160728_162419

 

Das lange Pfingstwochenende steht vor der Tür. Viele Menschen nutzen die Tage zum reisen. Dabei wird oft vergessen, das es unendlich viele Menschen gibt die zu Hause bleiben. Zu Hause bleiben dürfen kann ein wunderbares Geschenk sein. Ich habe mir vor kurzem die rechte Hand gebrochen und bin jetzt voll Glückseligkeit, dass ich zu Hause und nicht im Krankenhaus bin.

Entspannt wach werden, den Kaffeeduft und das Vogelgezwitscher genießen.

GUTEN MORGEN !

 

Wie von Zauberhand

Es begann im letzten Jahr. Gesundheitlich ging es mir nicht besonders gut und so habe ich nach einer Ablenkung gesucht. Kreativ sein und mich mit Inhalten auseinandersetzen, das war das Ziel. Die Idee lag auf der Hand, schreiben …………….. . Aber was ? Geschichten habe ich viele in meinem Kopf und meine selbstgebauten Handpuppen – darüber schreibe ich ein anderes Mal – versuchten mich zu locken.

Doch meine Gesundheit fuhr nur noch Achterbahn und meine Kreativität bockte.

So begann ich Bilderbuch Rezensionen zu schreiben und später auch Fachbuch Rezensionen.

Wie von Zauberhand stellte sich Freude und Begeisterung ein.